Toast Hawaii für Männer

Toast Hawaii ist lekker!

Aber noch besser schmeckts, wenn man(n) ein paar Modifikationen vor nimmt. Fangen wir an:

1) Brot mag keiner! Also weg damit. Dafür nehmen wir lieber lekker Kasseler Lachs Scheiben. Am Besten schön dick.

2) Ananas ist super lekker! Darf also bleiben.

3) Die komische Kirsche (ich weiß bis heute nicht was die soll?) nervt! Also raus damit. Dafür lieber etwas Mais in die Mitte.

4) Würzen! Salz, frischer schwarzer Pfeffer etwas Cayennepfeffer. Mehr nicht

5) Käse ist ein Muss! Also alles mit Käse überschütten. Viel Hilft viel!

6) Rein in Ofen! Wie alle lekkeren Sachen muss auch das 20min bei 200 C in den Ofen.

7) Reinhauen!

Kategorien: Kochen | Schreib einen Kommentar

Laufrad – Der erste Zusammenbau

So, nachdem nun alle Materialien besorgt sind kanns endlich los gehen. Die Teile müssen nun vom Bauplan auf die Holzplatten übertragen werden um sie dann mit einer Stichsäge aus zu sägen. Nicht so leicht wie man denkt. Eine Idee ist es mit einem Kopierrad die Formen abzufahren. So wird es im Bauplan von Festool in Schritt 1 beschrieben. Da die Holzoberfläche aber doch härter ist als angenommen, klappt das nur mäßig. Das einzige was perforiert wird, ist das Papier des Bauplans. Auf dem Holz war fast nix zu sehen. Nach einigem Hin und Her, habe ich das Problem wie folgt gelöst:

 

Mit einem Nagel (Körner dürfte noch besser gehen) und Hammer einfach die Wendepunkte auf das Holz übertragen. Dann mit einem Lineal und einem Zirkel die nötigen Verbindungen direkt aufs Holz malen. So müssen alle Teile übertragen werden. Wenn manche Kanten oder Rundungen etwas vom Bauplan abweichen ist das kein Weltuntergang. Wichtig ist aber, dass sie Teile die doppelt oder öfter vorkommen (Rahmen, Lenkervorbau, Sattel) möglichst gleich groß sind. Je exakter hier gesägt wird, desto weniger muss später geschliffen werden.


Die Einzelteile

Nachdem alle Teile ausgesägt sind, sollte zuerst der Sattel geleimt werden. Nach einer Nacht Trockenzeit kann mit der Schleifarbeit begonnen werden.

So sollte der Sattel nach dem ersten Schleifen aussehen.

So sollte der Sattel nach dem ersten Schleifen aussehen.

So morgen gehts weiter mit dem Restlichen Zusammenbau.

Kategorien: Projekte | Schlagwörter: | Schreib einen Kommentar

Endlich darf gebaggert werden

Ist ist vollbracht! Der Bagger ist fertig. Wesentlich länger als gedacht, hat es gedauert ihn zum leben zu erwecken. Aber nun ist er fertig. 1061 Teile zusammen zu bauen dauert eben doch länger als man denkt.

Bleibt eigentlich nur noch die Frage „Soll ich ihn nochmal zerlegen um das andere Fahrzeug zu bauen oder soll er erst mal so in den Schrank?“ Und in welchen Schrank überhaupt? Einen richtigen platz hat er ja noch nicht…

Kategorien: Projekte | Ein Kommentar

Wenn Männer wieder zu Kindern werden

Manchmal muss es sein! Manchmal muss man(n) sich was können. Und wenn dann noch ein Schnäppchen mitten im Laden steht, muss man Zuschlagen.

Über 36 Stunden habe ich mit mir gehadert, dann ging es nicht mehr anders. 19:55 Uhr schnell nochmal in den Laden und her mit dem Ding.

Also habe ich ihn jetzt. Den Lego Schaufelbagger den man(n) haben muss!

Das wird super! Gestern Nacht schon bis 2:30 Uhr dran gesessen.

Werde berichten, wenn er fertig ist.

Kategorien: Projekte | Schreib einen Kommentar

Laufrad – Das Materiel

Nach einer kleinen Internet-Recherche findet man einige Ideen und Baupläne zum Thema „Laufrad selber bauen“. Ich habe mich für einen Plan entschieden der von Fistool bereitgestellt wird. Festool ist damit also nicht mehr nur als guter Maschinen Hersteller sondern jetzt auch als Laufrad-Ideen-Geber bekannt. Sehr Gut.

Das Festool_Bauplan_Laufrad-PDF habe ich mir auf mehrere A3 Seiten ausgedruckt und zusammen geklebt, so das der Plan wieder die Original-Größe hat. Eine etwas teurere aber vielleicht bessere Möglichkeit, ist es natürlich das Ganze in einer Druckerei drucken zu lassen. Ging aber auch so, ist halt etwas fummeliger.

Als nächstes habe ich mir das Material besorgt. Ich habe mich recht stark an den Materien des Bauplans gehalten. Zwei Sperrholzplatten mussten her (120 x 60 x 1,2cm ca. 18 Euro und 120 x 60 x 1,8cm ca. 25 Euro). Für den Rahmen und den Sattel wird das dickere Brett genommen und für die Gabel das etwas Dünnere. Die Bretter würden auch für 2-3 Laufräder reichen. Wer also gleich anfangen will, sollte sich bei mir melden, habe noch etwas Material übrig. 🙂

Was dann noch fehlt sind die Räder. Da ist es wirklich am Einfachsten, so wie im Bauplan beschrieben: im Radladen an der Ecke sich ein paar Räder kaufen. Wichtig dabei ist die Grösse. Mit den Rädern entscheidet sich die Sitzhöhe für das Kind. Nicht ganz unwichtig, wie sich später raus stellen wird.


Jetzt fehlen nur noch ein paar Schrauben als Achsen bzw. Unterlegscheiben und Muttern. Die lieber etwas zu lang kaufen und ggf. absägen. Oder besser noch die Schrauben erst später kaufen, nachdem man ausgemessen hat wie lang sie genau sein müssen.

Morgen gehst weiter mit dem ersten Zusammenbau.

 

Kategorien: Projekte | Schlagwörter: | Ein Kommentar

Laufrad – Die Idee

Müsste man nicht einfach mal ein Laufrad für Kinder bauen? Die Antwort ist natürlich: JA!
Klar kann man die auch fertig kaufen, aber das ist nicht nur langweilig sonder auch unmännlich. Oder wollt ihr so was kaufen? Doch eher nicht! Also nix gegen die Marke oder die Farbe (wobei eigentlich klar ist das ich kein Rosa-Fan bin); aber selber und aus Holz ist doch um Längen besser.

Also wie fängt ma(n) an?

Entweder ist man super mutig und macht sich die Bau-Pläne selber oder man orientiert sich an fertigen Plänen. Und so hab ich es gemacht. Nach etwas Google-Zeit bin ich auf diesen Plan gestoßen Festool_Bauplan_Laufrad. Das ist doch schon was. Der Anfang ist gemacht. Als nächstes geht´s um das Baumaterial und die benötigten Maschinen.

Kategorien: Projekte | Schlagwörter: | Schreib einen Kommentar

Das wird Super!

Hier entsteht nach und nach mein neuer Blog. Und es geht um Themen für Männer und solche die es mal werden wollen.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar